Unsere Bürozeiten
Montag, Mittwoch und Freitag

09.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Anfragen und Buchungen jederzeit per Mail möglich:

office@ihme-schifffahrt.de


Stellenangebote/Minijobs 2019
Minijobs 2019

Arbeiten auf dem Wasser an Bord unseres Fahrgastschiffes „Wappen von Hannover“
Wir suchen ab 1.5.2019 einsatzfreudiges, engagiertes Servicepersonal auf 450,00 € -Basis oder zur Festanstellung.
Sie unterstützen unser Team im Service-Bereich oder an der Theke bei der Bewirtung unserer Fahrgäste.
Sie haben ein gepflegtes Äußeres, sind kontaktfreudig, belastbar und haben Spaß im Umgang mit Gästen. Sie sind flexibel bei den Arbeitszeiten und haben gute Deutschkenntnisse.

Gesundheitszeugnis/Belehrung ?

Ihre Kurzbewerbung mit Lebenslauf und Foto bitte ausschließlich per E-Mail an: office@ihme-schifffahrt.de

Wir freuen uns darauf, Sie kennen zu lernen!


Fahrplan 2019 zum download
siehe Navigationsleiste Fahrplan


Fahrplan Selbstabholung
Tourismusbüro vis a vis Hauptbahnhof.

Im neuen Rathaus ,Eingang- dann links zum Stand Tourismus Info/ Schrägaufzug

Am Anleger: Leinertbrücke, hinter dem Üstra-Depot

Am Anleger: Vahrenwald, hinter dem Finanzamt und der Wasserschutzpolizei

Am Anleger: 30926 Lohnde, Werftstr. 6-8 ,den Fußweg zum Kanal



Sonderfahrten auf Anfrage
Mindestteilnehmerzahl 30

Kloster Loccum

Mit der Wappen von Hannover auf eine Zeitreise ins Mittelalter! Während der dreistündigen Schiffsfahrt nach Sachsenhagen können Sie sich zunächst mit einem köstlichen Büffet an Bord stärken. Dort angekommen, bringt Sie ein Bus zum Kloster Loccum, wo Sie über den Zisterzienserpfad auf den Spuren der Mönche wandeln und viele interessante Geschichten über das Leben der einstigen Bewohner erfahren. Ein historisches Erlebnis im Einklang mit der Natur!


Besucherbergwerk Klosterstollen

Besichtigung mit Grubeneinfahrt im Besucherbergwerk Klosterstollen
zum Erleben und Anfassen mit Schifffahrt bis Haste.
Ein Bus bringt Sie direkt zum Bergbaumuseum. Die Rückfahrt
erfolgt mit dem Bus zu Ihren jeweiligen Abfahrtsorten Garbsen,
Lohnde oder Leinertbrücke. Auf Wunsch erfolgt die Rückfahrt auch
mit dem Schiff

Wasserkunst &Wasserkraft mit Besichtigung der Fisch-Aufstiegstreppe

Mitten im Naherholungsgebiet erzeugt das Wasserkraftwerk
Hannover-Herrenhausen seit 1999 Strom, der den jährlichen Bedarf
von circa 1.850 hannoverschen Haushalten deckten. Eine
Fischaufstiegsanlage wurde parallel zu den Arbeiten am
Wasserkraftwerk errichtet. Die barocken Wasserräder der
Wasserkunst regulieren noch heute den Wasserstand der den Großen
Garten umgebenden Graft mit Leinewasser.

Wilhelm Busch Geburtshaus:

Unsere Schifffahrt führt auf dem Mittellandkanal bis nach
Wiehagen. Dort warten Busse, die Sie nach Wiedensahl zur
Museumsführung durch das Wilhelm-Busch-Geburtshaus, sowie das
alte Pfarrhaus bringen.